Schimmel entfernen

Home: Schimmel in der Wohnung


Schimmelpilze

Schimmel entfernen

Feuchte Wände

Schimmel Messgeräte

Bautrockner

Hilft Wärmedämmung?

Gutachter

Schimmelpilzallergie

Mietminderung

Weitere Links

Home


Übertünchen hilft nicht

Auch wenn Alkohol, Anti-Schimmel Sprays, Anti-Schimmel Farbe und ähnliche Hausmittel durchaus eine erste schnelle Maßnahme darstellen können: Wenn es nachhaltig sein soll, dann bedeutet Schimmel entfernen, dass die Verursacher der Schimmelbildung beseitigt werden müssen. Sonst ist ein erneutes Auftreten von Schimmel nur eine Frage der Zeit.

Schimmel bekämpfen: Fachbetriebe helfen

Schimmel entfernen

Schimmel entfernen - lesen Sie hier:

Schimmelbeseitigung heißt Ursachen bekämpfen

Schimmel entfernen heißt also, dass substantiell vorgegangen wird. Feuchte Wände müssen trockengelegt, Kältebrücken müssen verhindert, und die relative Luftfeuchtigkeit muss kontrolliert werden. Die in den Baumärkten erhältlichen Sprays können zwar auch Schimmel entfernen, da sie die Mycelien abtöten. Allerdings ist diese Art der Schimmelbeseitigung nur oberflächlich. Fungizide Chemikalien sind u.a. Peressigsäure, Wasserstoffperoxid, Chlordioxid, oder Natriumhypochlorit, die allesamt als Oxidationsmittel wirken. Unbedingt die Hinweise der Hersteller beachten! Mit Ethylalkohol kann man ebenfalls Schimmel entfernen, wenn der Befall nur oberflächlich ist, z.B auf glatten Flächen. Bei porösen Flächen empfiehlt sich zusätzlich ein Staubsauger, der aber über einen Feinstaubfilter verfügen sollte und auf Gehäusedichtigkeit nach EN 1822 geprüft wurde.


Tags: Schimmelpilz Schimmelbeseitigung Schimmel in der Wohnung Raumtrockner Feuchtigkeit in der Wohnung Wand Keller Schimmel in Mietwohnung Fassadenverkleidung WDVS Altbausanierung Trocknungsgeräte Gesundheit Innendämmung Schimmelpilzallergie Symptome Schimmelexperte Schimmelsanierung Bad Schimmeltest Schlafzimmer Hausmittel Gebäudetrocknung Thermodetektor Test

Vorsicht vor den Schimmelsporen!

Vor dem Schimmel entfernen sollten als Sofortmaßnahme Lebensmittel, Kinderspielzeug, Textilien - kurz, alles was mit dem Menschen in Kontakt kommt, aus dem Raum geschafft werden. Danach den Raum unter Verschluss halten bzw. betroffene Stellen abdecken solange bis mit der Schimmelbeseitigung begonnen wird. Wichtig beim Schimmel entfernen ist die richtige Schutzkleidung. Schimmelpilzsporen dürfen nicht mit den Augen oder der Haut in Berührung kommen, noch eingeatmet werden. Fachfirmen haben eine entsprechende Ausrüstung; wer selbst Schimmel entfernen will, muß sich darüber im Klaren sein, dass große Mengen an Sporen freigesetzt werden können. Auch abgetötete Schimmelsporen behalten ihre gesundheitsschädliche Wirkung.



Schimmelsanierung: Hier muss der Fachbetrieb ran

Ab einem Befall von etwa 1 Quadratmeter Wand oder Deckenfläche sollte ein Fachmann kontaktiert werden. Gesundheitsamt oder eine Verbraucherschutzzentrale können Ihnen hier als erste Anlaufstelle dienen; auch das Umweltbundesamt hat weitere Informationen parat. Es werden dann Proben entnommen und im Labor untersucht. Je nach Art des Schimmels (gesundheitsschädigend oder nicht) folgen dann weitere Schritte. Dabei werden zunächst bei kleinerem Befall die Mycelienträger entfernt, also Tapete, Holz oder Gipsputz; danach erfolgt eine Desinfektion der Stellen.

Starker Schimmelbefall

Im Falle eines sehr starken und gesundheitsschädigenden Schimmelbefalls (oder gar Hausschwamm) gibt es diverse Vorgehensweisen. Ohne hier ins Detail gehen zu wollen, denn es empfiehlt sich bei einer derartigen Schimmelsanierung einen Fachbetrieb zu beauftragen.
- Fugen auskratzen, Teile der Wände erneuern
- Abflammen des Mauerwerks bzw. generell mit Hitze arbeiten
- Chemisches Injektionsverfahren
- bei Hausschwammbefall oder sehr starkem Schimmel müssen betroffene Bauteile evtl. erneuert werden.
Nach erfolgter Schimmelbeseitigung müssen dann die Verursacher der Schimmelbildung korrigiert werden, also Lüftung, Kältebrücke und ausreichend Wärmedämmung im Aussenbereich anbringen. Sehr bewährt hat sich der Einsatz von Kalkputzen, ich empfehle deren Einsatz vor allem in Nassräumen oder auch im Keller, da Kalk die Schimmelbildung verhindert, und generell ein gesünderes Material ist als Gips.


Das könnte auch interessieren:

Bautrockner
Schimmelpilze